Pebre und Käseempanadas

Drucken

Pebre und Käseempanadas

Pebre, die chilenische Salsa, passt zu Käse-Empanadas. Bei unserer kulinarischen Weltreise mit unserem Reiseführer Volker von volkermampft reisen wir, wie ihr ja schon wisst, nach Chile. Bis jetzt fehlen noch Empanadas. Ihr sagt ja sicherlich, dass Empanadas doch nicht typisch chilenisch sind. Ihr habt ja recht. Doch mein Rezept für die Empanadas kommt tatsächlich von chilenischen Freunden. Es ist gelingsicher, wie ihr bei unten genannten Rezepten gut nachvollziehen könnt. Mit dem Pebre habt ihr einen netten Snack oder kleines Abendessen, das alle zufrieden stellen wird.
Gericht Hauptgericht
Küche Chile
Autor regina

Kochutensilien

  • 1 Servierring Ø 10 cm

Zutaten

Teig für die Empanadas

  • 250 g Mehl
  • 250 g Maismehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 EL Zucker
  • 1 EL Salz
  • 100 g Butter in kleine Stücke geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Milch
  • 1 Ei
  • 100-140 ml lauwarmes Wasser

Käsemischung

  • 120 g Emmentaler gerieben
  • 12ß g Gouda gerieben
  • 70 g Zwiebel gerieben auf der Gemüsereibe
  • 3 EL Petersilie sehr fein gehackt

Fertigstellung der Empanadas

  • 1 Eigelb
  • 4 EL Milch

Pebre

  • 350 g Tomate in ganz kleine Stückchen geschnitten
  • 100 g rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse gedrückt
  • 1 großer Bund Koriander fein geschnitten
  • 1 große Zitrone nur den Saft
  • 2 rote Chili ganz fein gehackt
  • 2 EL Balsamico
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL geräuchertes Paprika

Anleitungen

Teig

  • Alle Zutaten, Mehle, Backpulver, Salz, Zucker, Olivenöl, Milch, Butter, Ei und erst mal 100 ml Wasser in einer Schüssel zusammenführen.
  • Nun den Teig per Hand kneten. Sollte er noch krümelig sein, weiter Wasser hinzufügen.
  • Sobald ein geschmeidiger Teig entstanden ist, diesen in Frischhaltefolie einschlagen und ca. 2-2,5 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Käsemischung

  • Die beiden Käsemischungen mit der geriebenen Zwiebel und der klein gehackten Petersilie vermischen.

Fertigstellung

  • Nun den Teig für die Empanadas dünn ausrollen, mit dem Servierring einen Kreis ausstechen und mit 2 EL Käsemasse belegen.
  • Den Teig in der Mitte zusammenklappen und die Ränder zwischen Daumen und Zeigefinger jeweils verdrehen.
  • Ein Eigelb mit 4 EL Milch verrühren und die Empanadas damit bestreichen.
  • Den Backofen bei 180° Umluft vorheizen und die Empanadas 15 Minuten goldgelb backen.
  • Die Teig- und Käsemasse ergeben 36 Empanadas (2 Kuchenbleche)

Weitere Empanadas Rezepte: Picknick mit Empanadas und Picknick mit spanischen Leckereien


Alle weiteren Weltreisende werden an dieser Stelle Anfang April veröffentlicht.

12 Kommentare

  1. Empanadas gehen immer, finde ich! Mit Käsefüllung hab ich sie noch nie gegessen, das klingt aber prima.
    Pebre habe ich heute witzigerweise auch gemacht, bei mir gab’s das zu Sopaipillas (Freitag dann im Blog).

    1. Liebe Petra, dann bin ich mal gespannt auf deine Pebre und die Sopaipillas. Viele Grüße, Regina

  2. […] mit Completo italiano Susanne von magentratzerl mit Pantrucas Regina von bistroglobal mit Pebre und Empanadas Jenny von Jenny is baking mit Brazo de reina, Biskuitrolle mit […]

  3. Ich lieeebe Emapandas und Käse sowieso, einmal bitte hierher!

    1. Liebe Jenny, so geht es mir auch. Ich liebe Käse. Komm doch einfach vorbei zum Kosten. Viele Grüße, Regina

  4. […] mit Completo italiano Susanne von magentratzerl mit Pantrucas Regina von bistroglobal mit Pebre und Empanadas Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Chilenische Sopaipillas (frittiertes Kürbisbrot) mit […]

  5. Ich liebe Teigtaschen und ich liebe Käse – da setze ich mich gerne mit an den Tisch.

    1. Liebe Susanne, danke für deine nette Rückmeldung. Viele Grüße, Regina

  6. Empanadas habe ich leider noch nie probieren dürfen. Vielleicht schaffe ich sie noch für die Teigtaschen aus aller Welt. Pebre hatte ich auch geplant, aber irgendwie ist mir die Zeit dann wieder davon gerannt.

    Liebe Grüße
    Britta

    1. Liebe Britta, ja, offensichtlich beschäftigen uns die Teigtaschen und im Monat April. Ich bin auch noch am Überlegen. Die Pebre ist sicherlich im Sommer empfehlenswert. Dann schmeckt sich noch würziger mit frischen Tomaten. Viel Grüße, Regina

  7. […] Regina von bistroglobal mit Pie de Lemón und Pebre und Empanadas […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner