Erdbeer-Tarte

Drucken

Erdbeer-Tarte

"Leckeres für jeden Tag" sucht im April Frühstücksrezepte. Ostern steht vor der Tür und Ostern ist für mich untrennbar mit Osterbrunch verknüpft. Da geht es um Farbe, Frische und bei mir auch um Süßes. Ich steuere eine Erdbeer-Tarte zum Frühstück bei. Der Mürbeteig besteht aus Mehl und gemahlenen Haselnüssen, Butter und Zucker. Die säuerliche Note kommt durch Zitronenzesten und Zitronensaft. Darauf kommt das Erdbeermark, ein wenig gesüßt und ebenfalls mit etwas Zitronensaft verfeinert. Bevor das Erdbeermark auf dem Mürbeteigboden verteilt wird, wird es etwas mit Speisestärke angedickt und einmal in einem Töpfchen zu einem Pudding angedickt. Die Häschen werden zum Schluss auf dem Erdbeerpudding verteilt.
Ich habe zunächst den Mürbeteigboden blind gebacken und dann den abgekühlten Erdbeerpudding darauf verteilt. Das mache ich am Osterbrunch nicht mehr. Ich backe alles zur gleichen Zeit. Das Blindbacken ist hier nicht notwendig.
Gericht Gebäck
Keyword Erdbeerpudding, Mürbeteig mit Haselnüssen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 6
Autor regina

Kochutensilien

  • 1 Pieform Ø 26 cm

Zutaten

Teig

  • 200 g Mehl
  • 70 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Ei
  • 125 g kalte Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Zitronenzesten
  • 2 EL Zitronensaft
  • Olivenöl zum Ausfetten der Backform

Erdbeerpudding

  • 500 g Erdbeeren püriert
  • 1/2 Vanilleschote nur das Mark
  • 80 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • 40 g Speisestärke

Anleitungen

Mürbeteig

  • Alle Zutaten, Mehl, Zucker, Haselnüsse, Butter, Ei, Zitronensaft und Zitronenzesten kneten.
  • Den Teig ca. 30 Minuten im Kühlschrank kühlen.

Erdbeerpudding

  • Das Erdbeerpüree mit dem Zucker, dem Zitronensaft, dem Wasser, der Vanille und der Speisestärke gut mischen.
  • In einem Topf den Pudding erhitzen, kurz aufkochen lassen, bis er fest zu werden beginnt.

Fertigstellung

  • Den Teigboden auswellen und die ausgefettete Backform damit auslegen.
  • Den übrigen Teig zur Seite nehmen.
  • Den Erdbeerpudding auf den Teigboden ausstreichen.
  • Aus dem restlichen Teig Häschen ausstechen und damit die Tarte verzieren.
  • Die Tarte bei 180° Umluft backen, ca. 45 Minuten. Sobald die Tarte zu stark sich bräunen sollte, wird die Tarte mit Butterbrotpapier abgedeckt.

Folgende Blogger*innen haben bei der Foodblogparty, leckeres für jeden Tag, im April mitgemacht:

14 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Deine Erdbeer-Tarte sieht richtig gut aus. Ich mag es, wenn Nüsse im Teig enthalten sind 🙂
    Liebe Grüße, Bettina

    1. Dankeschön für deinen netten Kommentar!

  2. 5 Sterne
    Was für ein hübscher Beitrag zur Osterbrunch-Tafel!

    1. Dankeschön für deinen netten Kommentar!

  3. Oh ja, hier gehört zu Ostern auf jeden Fall auch ein ausgiebiges Osterfrühstück!
    Deine Erdbeer-Tarte passt dazu auch wirklich gut 🙂
    Liebe Grüße
    Caroline

    1. Dankeschön für deinen netten Kommentar!

  4. 5 Sterne
    Total niedlich, wie die Häschen da am Rand entlang hoppeln. Eine schöne Idee zum Verzieren.

    1. Dankeschön für deinen netten Kommentar!

  5. 5 Sterne
    Ein Highlight auf der Ostertafel! Danke für das schöne Rezept!
    Liebste Grüße von Martina

  6. Super hübsch mit den Häschen. An pürierte Erdbeeren hatte ich beim Lesen zuerst nicht gedacht. Schöne Idee.
    Viele Grüße Sylvia

  7. Ich muss noch was Süßes zum Osterbrunch der Familie beitragen (wir verteilen die Aufgaben immer) – jetzt weiß ich, was das wird 😉 So hübsch…

  8. Ein perfekter „Nachtisch“ für den Brunch. Sieht richtig niedlich aus mit den Häschen.

    Liebe Grüße
    Britta

  9. Liebe Regina,
    deine Erdbeer-Tarte sieht super aus.
    Ich kann es kaum erwarten bis es wieder ERdbeeren gibt.
    Liebe Grüße sendet Marie

  10. 5 Sterne
    Ich liebe ja Tartes in allen Varianten. Deine Version mit Erdbeeren und den süßen Häschen würde bei uns auch super ankommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating