Drucken

Walnuss-Laibchen

Bei der Hitze hatte ich keine Lust, meinen Backofen anzufeuern. Jetzt ist es kühl geworden und ich kann doch noch meine Backmütze in den Ring werfen. Liebe Zorra, herzlichen Glückwunsch zum 200. Blogevent und zum 19. Geburtstag von deinem Blog Kochtopf.me. Ich freu mich natürlich auch, dass eine/r von uns die Küchenmaschine Maestro von Graef gewinnen wird.
Ich backe Kekse, mit einer Menge, die meine kleine Küchenmaschine gerade mal schafft.
Etwas Süßes brauche ich immer zu einer Tasse Kaffee am Nachmittag. Und da sind Kekse einfach das Beste. Einmal in der Woche backen und schon habe ich für die ganze Woche vorgesorgt. Doch meistens ist die Keksdose vorher leer. Ich weiß auch nicht, welche Mäuschen hier am Werk sind. Die Kekse verschwinden auf wundersame Weise schneller, als ich schauen kann.
Für die Plätzchen, die ich heute backe, brauche ich nur wenige Zutaten. Vielleicht habt ihr noch Walnüsse vom letzten Jahr in einer Schale, die noch nicht geöffnet sind. Dann könnt ihr sie hier wunderbar verwenden. Mehl, ein Ei, Butter, Vanille oder Zimt und ein Schuss Rum. Die Herstellung des Teiges funktioniert super mit einer Küchenmaschine. Zuerst werden Zucker, Ei, Butter und Zimt zusammen schaumig gerührt. Dann kommen das Mehl, die Walnussstückchen und der Rum dazu. Das geht ganz schnell. Dann formt man kleine Laibchen und legt sie auf ein Backblech. Diese Laibchen werden wie Brotlaibe zweimal mit dem Messer eingeschnitten. Dann könnt ihr das Blech schon in den Ofen schieben.
Gericht Gebäck
Küche Deutschland
Keyword Kekse, Walnüsse
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Autor regina

Kochutensilien

  • 1 Küchenmaschine

Zutaten

Keksteig

  • 200 g Walnüsse etwas zerkleinert (mit dem Mixer)
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 2 EL Rum

Fertigstellung

  • 50 g Schokoladenkuvertüre dunkel im Wasserbad oder in einer beschichteten Pfanne erwärmt

Anleitungen

Keksteig

  • Die Butter, das Ei, den Zucker und den Zimt mit der Küchenmaschine schaumig schlagen.
  • Nun das Mehl, die Nuss und den Rum unterrühren.
  • Es entsteht ein formbarer Teig. Nun formt ihr kleine Laibchen (28 Stück) und setzt sie auf ein Backblech.
  • Im vorgeheizten Backofen (180° Umluft) ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Fertigstellung

  • Sobald die Plätzchen abgekühlt sind, tunkt ihr sie in die vorher erwärmt Kuvertüre und zwar nur an einer Seite.
  • Bevor ihr die Laibchen in eine Keksdose verpackt, sollte die Schokolade getrocknet sein.

4 Kommentare

  1. Was für ein schönes Rezept! Das kommt mir sehr gelegen, sind doch noch reichlich geknackte Walnüsse vom letzten Jahr im Tiefkühler und die nächsten hängen schon am Baum 😄 Dankeschön!

    1. Liebe Petra, du bist die Bäckerin und Köchin par Excellence. Da gilt ein Kompliment doppelt :-). Vielen Dank. Viele Grüße, Regina

  2. Rezept ist gepeichert und die Daumen für die MYestro sind gedrückt!

    1. Liebe Zorra, die Daumen haben ja richtig genutzt. Juhu, ich bekomme die Myestro! Vielen Dank.Ich freue mich. Viele Grüße, Regina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Cookie Consent mit Real Cookie Banner