Drucken

Linzer Torte

Dieses Familienküchengeheimnis habe ich mit reduziertem Zucker gebacken. Ich wollte dieses Rezept nicht aufnehmen, mir schmeckt es mit dem vorgesehenen Zuckeranteil besser. Eine Freundin von mir war jedoch begeistert. Sie mochte den geringen Zuckeranteil sehr gerne.
Gericht Gebäck
Keyword Himbeermarmelade, Mürbeteig
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Autor regina

Equipment

  • Handrührer
  • Backblech
  • Backpapier
  • Ausstechform
  • Backpinsel

Zutaten

Mürbeteig

  • 400 g Butter weich
  • 400 g gemahlene Haselnüsse
  • 400 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 400 g Himbeermarmelade zum Bestreichen
  • 1 Eiweiß zum Bestreichen

Anleitungen

Teig

  • Das Mehl, die Nüsse, den Zucker, die 3 Eigelb, die 2 Eiweiß, die Butter zu einem Teig verrühren.
  • 2/3 ders Teiges auf einem Backblech ausstreichen.

Fertigstellung

  • Dann den Teig mit der Himbeermarmelade bestreichen.
  • In der Zwischenzeit 1/3 des Teiges im Gefrierfach des Kühlschrankes abkühlen lassen.
  • Nach ca. 15 Minuten den Teig zwischen 2 Frischhaltefolienstücke ausrollen.
  • Mit Ausstechformen Motive (hier Herzen) ausstechen und auf die Marmelade legen. (Vor Weihnachten benutze ich Sterne). Falls der Teig zu weich sein sollte, zu Festigung noch etwas Mehl unterkneten.
  • Mit einem Backpinsel das Eiweiß auf die Ausstechform streichen.
  • Mit Umluft bei 180° auf der zweituntersten Stufe 30 Minuten backen.
  • Nach 25 Minuten das Backergebnis kontrollieren. Es könnte sein, dass nach 25 Minuten der Kuchen schon schön braun geworden ist und somit aus dem Ofen geholt werden kann.
  • Die Linzertorte abkühlen lassen und dann in Stücke schneiden.
  • Die Stücke können ungefähr 1 Woche in einer Dose aufbewahrt werden.

Notizen

Im Familienrezept sind 400 g Zucker vorgesehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating