Drucken

Rosenkohltarte

Tartes sind Allrounder, passend für ein schnelles Abendessen, für ein Partybuffet oder eine Vorspeise. Probiert diese Wintertarte.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Keyword Winter, Rosenkohl, schnell
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 2
Autor regina

Equipment

  • Backpapier
  • Tarteform, Durchmesser 27 cm

Zutaten

  • 4 Platten Bio – Butterblätterteig
  • 500 g geputzter Rosenkohl in Hälften geschnitten
  • 3 EL Olivenöl
  • 30 g Rosinen
  • 1 EL Curry
  • 1/2 TL Salz
  • 3 EL Zitronensaft und nochmals soviel Wasser
  • 200 g Schmand
  • 3 Eier

Anleitungen

  • Das Olivenöl erhitzen und die Rosenkohlhälften ca. 3 Minuten anbraten.
  • Die Rosinen mit dem Curry zufügen, 3 EL und 3 EL Wasser zufügen und umrühren und Pfanne zur Seite stellen.
  • 4 Blatten gefrorenen Blätterteig antauen lassen und anschließend zu einem Kreis von einem Durchmesser von ca. 33 cm auswellen.
  • Schmand, Salz und Eier mischen.
  • Die Rosenkohlmischung unterrühren und die Mischung auf den Teigboden geben.

Backen

  • Bei 180 Grad Unter – und Oberhitze ca. 30 Minuten backen bis der Blätterteig goldbraun gebacken ist und die Schmandmischung fest geworden ist.

Notizen

Im Bio-Butter-Blätterteig waren 6 Teigplatten. Für die Tarte werden nur 4 Platten benötigt.
2 Teigplatten verwendete ich für die Blätterteigtäschchen des Tapas-Menüs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating