Linsen, Spätzle und Saiten

Drucken

Linsen, Spätzle und Saitenwürstle

Unsere Nachbarin war erkrankt. Ich fragte, welches Gericht ihr und ihren Kindern eine Freude bereiten könnte. Ich freute mich sehr über die Antwort. Linsen, Spätzle und Saitenwürstle. Das ist auch eines meiner Lieblingsgerichte.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Schwäbisch
Keyword Linsen, Gemüse, Eintopf, Spätzle, Saiten
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 6
Autor regina

Equipment

  • Dampfdruckkochtopf

Zutaten

Linsen

  • 500 g Bio-Linsen (Alb-Laisa) über Nacht in genügend Wasser eingeweichen (Wasser muss ca. 6 cm über den Linsen stehen)
  • 700 g gemischtes Gemüse, z.B. Lauch, Möhren, Zwiebel, rote Paprika, Stangensellerie in sehr kleine Stücke geschnitten
  • 30 ml Olivenöl
  • 1 Dose Tomaten (Tomatenstücke)
  • 1 kleine Dose Tomatenmark optional
  • 150 ml Rotwein
  • 1 Bio-Gemüsebrühwürfel
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Chiliflocken

Spätzle

  • 900 g fertige Spätzle siehe Rezept Käseknöpfle

Pro Person 1 Paar Saiten – Gericht schmeckt auch ohne Wurst!

    Anleitungen

    Linsen

    • Das Olivenöl erhitzen im Schnellkochtopf oder in einem großen Topf erhitzen.
    • Alles "kleingeschnippelte" Gemüse kurz andünsten.
    • Alle weiteren Zutaten zufügen: Linsen, Tomaten, Tomatenmark (optional), Wein und Gewürze.
    • Alle Zutaten gut vermischen.
    • Obwohl die Linsen in Wasser eingeweicht wurden, werden sie duch das Kochen nochmals an Volumen zulegen. Deshalb sollte soviel Wasser hinzugefügt sein, dass alles mit 1/2 cm Wasser bedeckt ist.
    • Falls ihr einen Schnellkochtopf besitzt, wird nun der Deckel geschlossen und der Topf erhitzt.
    • Sobald er unter "Dampf" steht, braucht es nur noch 20 Minuten und die Linsen und das Gemüse sind weich gekocht.
    • Bei einem "normalen" Topf dauert der Kochvorgang 45 Minuten.

    Spätzle – Spätzle eventuell auf Vorrat kochen. Dann könnt ihr nun die "eingefrorenen" Spätzle in kochendem Wasser auftauen.

      Die Saiten in Wasser erhitzen! Vorsicht! Das Wasser muss immer unter dem Siedepunkt sein, sonst platzt die Wursthaut.

        Notizen

        An diesem Tag habe ich von 1 kg Mehl, 16 Eiern und ca. 50 ml Wasser einen Spätzlesteig gerührt. Anschließend habe ich mit der Spätzlespresse die Spätzle in kochendes Wasser gepresst. Es erga)b 2400 g fertige Spätzle. 
        Da ich meist für mich und Peter koche, habe ich Portionen für 2 Personen eingefroren (= 300 g Spätzle).
         

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

        Recipe Rating