Drucken

Käsknöpfle

Ein Leben ohne Spätzle oder Knöpfle ist möglich, aber sinnlos, heißt es auf einer Karte. Das spricht mir als Schwäbin aus der Seele. Meine Oma hat am Sonntag oft für 20 Personen Spätzle geschabt. Ich konnte gar nicht so schnell schauen, so rasch landeten sie im kochenden Wasser. Wenn es schnell gehen soll, mache ich Knöpfle. Für den Vorrat drücke ich eine größer Menge (1 kg Mehl, 15-17 Eier) durch die Spätzlespresse.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Süddeutschland
Keyword Zwiebel – Käse
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 2
Autor regina

Equipment

  • Handrührer und Rührschüssel
  • Salatsieb oder Schaumlöffel
  • Knöpflehobel oder Spätzlepresse

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 5 Eier
  • ca. 30 g Wasser
  • 1 TL Salz
  • 200 g Emmentaler Käse gerieben

Zum Kochen in einem großen Topf

  • 3-4 Liter Wasser kochend
  • 2 EL Salz

Topping – geschmälzte Zwiebel

  • 1 große Zwiebel gewürfelt
  • 30 g Butter

Anleitungen

  • Alle Zutaten, Mehl, Wasser, Salz und Eier mit Handrührer glatt rühren. Beim ersten Mal bleiben immer kleine Klumpen drin. Deshalb muss der Rührvorgang mindestens 2x wiederholt werden. Man kann gut den Teig 4 – 5 Stunden vor der Weiterverarbeitung zubereiten.
  • Sobald der Teig glatt ist, Wasser zum Kochen bringen und 2 EL Salz hinzufügen.
  • Einen großen Löffel Teig auf die Knöpflereibe geben und mit dem Schaber den Teig durch die Löcher drücken. So lange weitermachen, bis aller Teig als Knöpfle im Wasser schwimmen.
  • Alle Knöpfle einmal aufkochen.
  • Dann das Wasser abgießen. Leichter geht es, wenn ihr das Wasser über einem Sieb ausgießt oder die Knöpfle mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser fischt.
  • Nun werden die Knöpfle in einer Auflaufform geschichtet. Eine Schicht Knöpfle, eine Schicht Emmentaler Käse gerieben, eine Schicht Knöpfle, eine Schicht Emmentaler Käse. (Eine kleine Portion Knöpfle in einem Schälchen zur Seite für die schwäbischen Tapas aufheben)
  • Die Auflaufform bei 180 Grad Umluft im Backofen warmhalten.
  • Zwischendrin die Zwiebeln in der Butter bräunen.
  • Geschmälzte Zwiebeln über die Auflaufform geben und Auflaufform nochmals für 5 Minuten in den Backofen schieben.
  • Dazu einen grünen Salat reichen (Kopfsalat, Ackersalat oder Endiviesalat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating