Drucken

Dattelkekse

Geht es euch auch so? Man erinnert sich an ein Gebäck und sofort schmeckt man es auf der Zunge? So ging es mir heute beim Einkaufen, als ich in einem Regal im Drogeriemarkt eine fertige Dattelpaste entdeckte.
Wie toll ist das denn? So muss ich die klebrigen Datteln nicht selbst entsteinen und mixen, sondern kann gleich losbacken.
Dattelkekse sind im ganzen Nahen Osten bekannt. Auf einer geführten Reise durch Iran bin ich zum ersten Mal mit diesen Keksen in Berührung gekommen. Ja, man kann Iran auch auf eigene Faust bereisen, aber es gibt Länder, in die ich gerne mit einer Führung reise. So war es auch in Iran.
Diese Reise war eine der eindrucksvollsten, die wir bisher erlebt haben. Isfahan wirkt wirklich wie ein Spiegelbild der Welt. Der Naqsch-e Dschahan, der riesige Platz mit seinen doppelstöckigen Arkaden, der Scheich-Lotfallãh-Moschee und der Imam-Moschee ist überwältigend schön. Sobald es Abend wird, wird der große Platz zum Picknickplatz. Familien oder Paare breiten eine Picknickdecke aus und legen allerlei Köstlichkeiten darauf. Dann sitzt die ganze Familie auf der Decke und lässt es sich schmecken.
Hier auf diesem berühmten Platz hat mir eine Familie Dattelkekse zum Probieren angeboten. Seitdem sind diese Kekse untrennbar mit Isfahan verbunden. Wie köstlich sie schmeckten, wie sie auf der Zunge zergingen! Das iranische Volk ist gastfreundlich und weltoffen, was man von der geistlichen Führung weniger sagen kann.
Aber um Politik geht es mir heute nicht. Heute geht es darum, Kekse zu backen. Ich habe nämlich von einer Freundin ein Rezept bekommen und hoffe, dass die Plätzchen wenigstens ein bisschen meiner Erinnerung nahekommen.
Gericht Gebäck
Küche Iran
Keyword Datteln, Mürbeteig
Autor regina

Zutaten

Teig

  • 400 g Mehl
  • 250 g Butter zimmerwarm
  • 120 g Puderzucker
  • 1 Vanillezuckerpäckchen
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Dattelfüllung

  • 250 g Dattelmasse gibt es fertig zu kaufen
  • 1 EL Orangenblütenwasser beim türkischen Supermarkt
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL Butter geschmolzen

Fertigstellung

  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

Teig

  • Die Butter schaumig schlagen.
  • Dann mit dem Puderzucker und Vanillezucker vermischen und weiterschlagen.
  • Das Mehl und das Backpulver einarbeiten und von Hand zu einer Kugel formen.
  • Die Kugel in Frischhaltefolie einschlagen und im Kühlschrank ca. 1 Stunde kühlen.

Dattelfüllung

  • In die fertige Dattelmasse das Orangenblütenwasser, den Zimt und die Butter einarbeiten.

Dattelkekse formen

  • Den Teig in 5 Teile schneiden und jeden Teil mit etwas Mehl zu einem langen Strang kneten.
  • Die Stränge jeweils "aushöhlen" und mit 1/5 der Dattelmasse befüllen.
  • Nun die Stränge vorsichtig schließen und nochmals "glatt" rollen.
  • Schräg ungefähr 2 cm lange Kekse abschneiden und bei 180° Umluft ca. 12-15 Minuten backen.
  • Bevor sie anfangen zu bräunen, nehmt ihr die Kekse aus dem Ofen.
  • Sobald sie ausgekühlt sind, werden sie mit Puderzucker besträubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner