Weltfrauentag 2022

Liebe Enkelin,

erinnerst du noch, dass ich versprach, dir immer am 08. März einen Brief zu schreiben? Letztes Jahr habe ich dir von deiner Ururgroßmutter, der Großmutter von Opa Peter geschrieben. Da habe ich dir erzählt, dass sie eine ungewöhnlich mutige Frau war.

Dieses Mal ist eine meiner Großmütter dran, meine Oma Pauline. Stell dir vor, sie ist am 29. Februar 1876 geboren und hatte deshalb nur alle 4 Jahre Geburtstag! Sie war mit einem Metzger und Bauer verheiratet und zusammen hatten sie 7 Kinder. Sie war für einen großen Haushalt zuständig, half mit beim eigenen, kleinen Bauernhof und in der eigenen Metzgerei. Das war viel Arbeit für sie, wie du dir vielleicht vorstellen kannst. Sie musste alles im Blick halten, gut organisieren können, den Alltag planen, ihre Kinder erziehen, mit ihrem Mann zusammen das Geld verdienen und vieles mehr. Da braucht es auch Hilfe von außen, Mägde und Knechte halfen und natürlich die Kinder, als diese groß genug waren.

Der Pauline wird nachgesagt, dass sie sich gut durchsetzen konnte, sehr entschlossen auftrat und mit Bestimmtheit ihren Willen zum Ausdruck bringen konnte: Man könnte sagen, sie war eine resolute Frau.

Früher gab es Hausierer. Sie waren ein fester Bestandteil der ländlichen Sozialstruktur. Sie verkauften meist Artikel, die in diesen ländlichen Gegenden nicht erhältlich waren. Sie liefen von Haus zu Haus und boten ihre Waren feil. Folgende Geschichte wurde immer wieder erzählt: Meiner Großmutter wollte ein Hausierer Bürsten verkaufen und sie wies ihn ab, mit der Bemerkung, wir kaufen unsere Sachen in Hall! Schwäbisch Hall war die nächstgelegene Kreisstadt. Auch hier hatte sie genaue Vorstellungen, wie was laufen soll.

Leider war meine Großmutter schon vor meiner Geburt tot. Sie starb am 27. März 1952. So klar, wie sie lebte, war ihr Tod. Ihr Sohn, mein Patenonkel Hermann, schaute bei ihr vorbei, als sie eine leichte Grippe hatte. Zusammen beteten sie das Vaterunser und dann starb sie. Das war traurig, aber auch tröstlich! Einfach zu sterben und zu akzeptieren, ein gutes Leben mit allen Facetten gelebt zu haben.

Diese Eigenschaften der Pauline, sich durchsetzen zu können, die eigenen Vorstellungen und Ziele in die Realität umzusetzen, brauchen wir Frauen! 

Mir gefällt, dass ich an dir Eigenschaften der Pauline entdecke. Du kannst meiner Meinung nach dich gut durchsetzten und entschlossen auftreten. So wünsche ich dir in diesem Jahr, dass du dir diese Eigenschaften erhältst. 

Viele Grüße wieder an deine Mama. Vielleicht habt ihr ja Lust, beherzt und mit Freude in der Woche des Weltfrauentags was gemeinsam zu unternehmen! 

Deine Oma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.