Quinoa – Frühlingsbowl

Drucken

Quinoa – Frühlingsbowl

Die Frankfurter Grüne Soße wird traditionell am Gründonnerstag zum ersten Mal serviert. Das hat nicht nur religiöse Gründe. Die Fastenzeit ist zwar noch nicht vorbei, aber die Kräuter sprießen wieder.
Wie gut, dass der Speisezettel wieder reichhaltiger wird. Jetzt gibt es Spargel und frische Kräuter. Ich liebe die Frankfurter Grüne Soße und da muss ich einfach alles kombinieren. Die 7 Kräuter der Soße, Pimpinelle, Kerbel, Sauerampfer, Schnittlauch, Borretsch, Petersilie und Estragon, kann ich als Mischung an einem Marktstand vorbestellen. Das muss jetzt einfach sein. Die Sauce sollte gut zu Quinoa, Spargel und hartgekochtem Ei passen.
Mit einem leistungsstarken Mixer ist die Frankfurter Grüne Soße schnell zubereitet. Sie muss aber mindestens 2 Stunden im Kühlschrank "ziehen". Sonst schmeckt sie nicht.
Den Spargel kann man gut vorbereiten und das Quinoa vorkochen. Dann muss man nur noch die Bowl zusammenstellen.
Das ist meiner Meinung nach ein tolles Gästeessen, gesund und von der Farbe her super frühlingshaft.
Noch zwei Anmerkung am Rande:
1) Grüne Soße soll eine der Leibspeisen Goethes gewesen sein. Seine Mutter konnte die Frankfurter Soße offenbar besonders gut zubereiten. So ließ er sich Mutters Soße sogar mit der Postkutsche nach Weimar bringen.
2) Grüne Soße ist schon seit über 2000 Jahren bekannt. Damals brachten die Römer dieses Rezept aus dem Orient mit. Es bleibt ein Geheimnis, wie die Soße ihren Weg nach Deutschland und speziell nach Frankfurt fand. Mein Mann sagt es jetzt gewiss, die Römer eben…
Gericht Hauptgericht
Küche Deutschland
Keyword Eier, Grüne Soße, Grüner Spargel, Quinoa, Weißer Spargel
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 4
Autor regina

Kochutensilien

  • 1 Mixer

Zutaten

Frankfurter Grüne Soße

  • 1 Packung Kräuter für die Grüne Soße
  • 400 ml Sahne
  • 100 g Yoghurt
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz eventuell noch mehr zum Nachwürzen
  • 1 TL Pfeffer

Zutaten für den Salat

  • 250 g Quinoa mit doppelter Menge Wasser (1:2) gekocht
  • 500 g weißer Spargel geschält und in 2,5 cm Stücke geschnitten
  • 500 g grüner Spargel geschält und in 2,5 cm Stücke geschnitten
  • 1 Stängel Frühlingszwiebel
  • 4 Eier hartgekocht

Anleitungen

Frankfurter Grüne Soße

  • Alle Zutaten, Kräuter, Sahne, Yoghurt, Senf, Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer im Mixer zu einer Soße zusammen mixen.
  • Die Soße mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Quinoa

  • Das Quinoa kochen.

Spargel

  • Den grünen und weißen Spargel zusammen mit einer Scheibe Zitrone und 1 Esslöffel Butter und ca. 100 ml Wasser aufkochen und dann noch 5 Minuten köcheln lassen.

Quinoa-Frühlingsbowl zusammenstellen

  • Auf jeweils 4 Bowls ein Viertel des gekochten Quinoas verteilen.
  • Dann jeweils ein Viertel des Spargels auf die Bowls verteilen.
  • Etwas Frühlingszwiebel darüber streuen.
  • Nun nach Geschmack die "Frankfurter Grüne Soße" darüber träufeln.
  • Zum Schluss jeweils 1 Ei teilen und auf die Bowl legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating