Picknick zur Mittsommernacht

Die Tage um Mittsommer eignen sich super, in den Abend hineinzufeiern und die Sonne untergehen zu lassen. Wie singt der deutsche Liedermacher Gundermann: 

Ich sitz auf meiner Bank und lass die Zwiebel stinken
Das macht die Mücken krank und lässt die Sonne sinken
Der Weisswein lockt und lässt den alten Papa hinken
Ich habe heute Bock mich ganz langsam zu betrinken.

Schnappt euren Liebsten, eure Liebste, packt was zum Essen ein, sucht euch ein Plätzchen, um die Sonne sinken zu lassen. 

Falls ihr keine Zeit, bzw. Lust habt zu kochen, und es trotzdem super lecker sein soll, dann ist die Feinkosttheke eine gute Wahl. Ich entschied mich für die Fischhandlung Kruse auf Wangerooge. Geräucherter Lachs, Fischfrikadellen, Nordseekrabben, Fischtopf mit roter Beete, Wakame, Kidneybohnen-Maissalat, Kartoffelsalat, Lauch-Eier-Mandarinensalat, Taboulée und ein Tomatensalätchen machten mich an. Zum Nachtisch gab es Marzipantörtchen. 
Und dann passt der Refrain von Gundermann:

Das war mein zweitbester Sommer
Ich schlürf ihn aus bis zum letzten Zug
Ich will das alles hier haben
Und immer wieder und nie genug
Das war mein zweitbester Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert