Erdbeertrifle – My Pudding for the Queen

Drucken

My Pudding for the Queen

Zorra von kochtopf.me ruft auf im Blog-Event CLXXXV – Pudding für die Queen, einen Pudding für die englische Königin zu kreieren. Der sommerliche Lieblingsnachtisch meiner Familie ist uneingeschränkt ein Trifle mit sommerlichen Beeren. Im Moment gibt es Erdbeeren. Dieses Schichtdessert steht und fällt mit den Zutaten. Zunächst wird die Biskuitschicht gebacken, dieses Mal in Form eines königlichen Herzens. Es braucht einen leckeren Pudding. Alle Zutaten werden auf die Kuchenschicht geschichtet. Kinderfreundlich habe ich den Boden mit Orangensaft beträufelt. Mir schmeckt es besser mit Orangenlikör, aber wie gesagt, meine Enkel…
Gericht Nachspeise
Keyword Biskuit, Orangenpudding, Sahne
Vorbereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden 15 Minuten
Portionen 10
Autor regina

Equipment

  • 1 Backform in Herzform
  • Küchenmaschine oder Handrührer

Zutaten

Biskuit – Rührkuchen

  • 100 g Butter zimmerwarm
  • 100 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillepulver
  • 1 Zitrone nur der Abrieb
  • 3 Eier
  • 75 ml Joghurt
  • 1 1/2 EL Milch
  • 175 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 1/2 TL Backpulver

Orangenpudding

  • 400 ml Milch
  • 90 ml Orangensaft frisch gepresst
  • 1 Orange nur der Abrieb
  • 1 EL Mondamin
  • 2 Eigelbe
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Zucker

Weitere Zutaten

  • 40 ml Orangensaft zum Beträufeln des Biskuitbodens
  • 300 ml Sahne geschlagen, mit einem Teelöffel Zucker später gesüßt
  • 900 g Erdbeeren halbiert
  • 30 g Kokosflocken für den Rand

Anleitungen

Kuchenschicht

  • Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier mindestens 5 Minuten schaumig schlagen.
  • Dann den Zitronenabrieb, den Joghurt, das Mehl, das Backpulver, die Milch ebenfalls unterrühren.
  • Den Teig in die Herzform einfüllen (es geht auch eine andere Springform).
  • Bei 180° Unter/Oberhitze ca. 40 Minuten backen.

Orangenpudding

  • Die Milch, den Orangensaft, den Orangenabrieb, den Zucker, den Vanillezucker, die Eigelbe und das Mondamin gut verrühren und zum Kochen bringen.
  • Danach die Puddingmasse abkühlen lassen. Sie muss unbedingt mit Frischhaltefolie abgedeckt werden, damit keine Haut sich darauf bilden kann.

Fertigstellung

  • Die Schichtung erfolgt in der Herzform. Ich habe diese mit Frischhaltefolie ausgekleidet.
  • Zunächst kommt die Biskuitschicht in die Form.
  • Die Sahne steif schlagen und mit dem Zucker vermischen.
  • Den Biskuitboden mit Orangensaft beträufeln.
  • Nun kommt auf die Biskuitschicht ein Schicht Erdbeeren.
  • Darauf kommt die Hälfte des Puddings und eine Schicht Sahne.
  • Auf die Sahne kommen nochmals Erdbeeren und die zweite Schicht Pudding und Sahne.
  • Es lohnt sich, das Trifle in dieser Form mindestens über Nacht zu kühlen.
  • Kurz vor dem Servieren den Rand mit Kokosflocken verzieren und nochmals Erdbeeren auf die Sahneschicht verteilen.

Notizen

Ein Trifle, in einer Glasform aufgeschichtet, sieht super aus. Sobald es auf Teller oder Schüsselchen serviert wird, ist der Anblick nicht mehr so hübsch. Diese Variante lässt sich gut aufschneiden, die Tranchen bleiben in der Form!

Blog-Event Blog-Event CLXXXV - Pudding für die Queen (Einsendeschluss 15. Mai 2022)

4 Kommentare

  1. Dein Triffle trifft genau meinen Geschmack. Und ich bin übrigens ZorrA und nicht ZorrO. 😉

    1. Liebe Zorra, danke für deine nette Rückmeldung. Entschuldige vielmals, dass der Schreibfehler passierte. Das Autokorrekturprogramm machte mal wieder, was es wollte. Herzliche Grüße aus dem Süden Deutschlands, Regina

  2. […] Pudding, wie die liebe Friederike beweist. Der wird nicht nur dem Gaumen der Queen schmeicheln. My Pudding for the Queenvon Regina, bistroglobalRegina bringt ein Triffel in Herzform zur Party. Das lässt bestimmt auch […]

    1. Liebe Zorra, die Zusammenfassung der königlichen Nachtische sieht verführerisch aus. Nochmals: Was für eine super Idee. Viele Grüße, Regina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating