Halloween-Dinner

Drucken

Halloween-Dinner

Das Halloween-Dinner könnt ihr jederzeit je nach Anzahl der Gäste erweitern. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Gericht Hauptgericht, Nachspeise, Vorspeise
Keyword Dips, Fleischbuletten, Grissini, Kekse, Pies
Vorbereitungszeit 3 Stunden
Zubereitungszeit 4 Stunden
Portionen 4
Autor regina

Equipment

  • Blender
  • 6 Pie-Förmchen
  • Spinnen, Mäuse und Lakritzaugen aus einem "Gummibärenladen"

Zutaten

Vorspeisen-Dip (rot)

  • 2 Rote Beete ca. 400 g geschält, in kleine Stücke geschnitten und in wenig Wasser 25 Minuten weich gekocht
  • 1 Glas Kichererbsen Wasser abgegossen und die Kichererbsen mit Wasser abgespült
  • 1/2 Zitrone nur den Saft
  • 3 EL Tahin
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer nach Belieben zum Nachwürzen

Vorspeisen-Dip (grün)

  • 250 g Ricotta
  • 250 g Quark
  • 30 ml Milch
  • 5 Frühlingszwiebel geputzt und in kleine Stücke geschnitten
  • 1/4 Bund glatte Petersilie grob gehackt
  • 1/2 Limette nur den Saft
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Vorspeisen-Dip (gelb)

  • 250 g Ricotta
  • 100 g vegetarische Mayonnaise
  • 2 EL scharfes Currypulver mit 2 EL heißem Wasser verrührt
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker

Grissinis

  • 450 g Mehl (auch möglich mit Vollkornmehl)
  • 10 g frische Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL brauner Zucker
  • 50 ml Olivenöl
  • 150 ml warmes Wasser

Spinatpies mit Gruselgesichtern

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 6 EL Kaltes Wasser
  • 1 TL Salz

Füllung für Spinatpies und Fertigstellung

  • 350 Spinat geputzt, gewaschen, etwas klein geschnitten
  • 1 Zwiebel klein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe klein gehackt
  • 2 EL Olivenöl zum Anbraten des Spinats
  • 1 EL Olivenöl zum Ausstreichen der Förmchen
  • 2 Eier
  • 150 ml Sahne
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 80 g Schafskäse

Grusel-Buletten

  • 500 g Rinderhack
  • 2 Zwiebeln geschält und klein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe sehr fein gehackt
  • 1/4 Bund Petersilie fein geschnitten
  • 20 g Butter
  • 1 Ei
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 50 g Butterschmalz
  • 1/2 grüne Paprika für die Krallen

Fledermaus-Kekse aus Vollkornmehl

  • 400 g Dinkelvollkornmehl frisch gemahlen
  • 250 g Butter
  • 130 g Rohrohrzucker
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Zimt
  • Optional mit Schokoladen-Couvertüre

Anleitungen

Vorspeisendip (grün)

  • Alle Zutaten in den Blender geben und zu einem "grünen" Dip zusammenmixen.

Vorspeisendip (rot)

  • Alle Zutaten in den Blender geben und zu einem "roten" Dip zusammenmixen. Falls er zu fest sein sollte, etwas Wasser zugeben.
    Mit der "grünen" Paste zu beginnen lohnt sich. Da müsst ihr den Blender dazwischen nicht säubern.

Vorspeisen-Dip (gelb)

  • Alle Zutaten zusammenrühren – nicht im Blender, sonst wird der Dip zu flüssig.

Grissini

  • Im Wasser den Zucker, das Salz und die Hefe auflösen.
  • Das Mehl und das Olivenöl zufügen und mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine zu einem Teig kneten.
  • Den Teig in die Form eines kleinen Brotleibs zusammenfügen (ca. 25 cm x 15 cm x 10 cm) und mit Olivenöl bestreichen.
  • Kurz ruhen lassen.
  • Jeweils dünne Längsstreifen schneiden und etwas in die Länge ziehen. Die Würste auf 3 Backbleche mit Backpapier legen, mit Olivenöl bestreichen und je nach Geschmack mit Sesam oder Mohn bestreuen.
  • Für das Halloween-Dinner manche Grissini in Schlangenform bringen.
  • Anschließend bei 180° Ober/Unterhitze knusprig braun backen.

Spinatpies mit Gruselgesichter

  • Den Mürbeteig aus Mehl, kaltem Wasser, der Butter und dem Salz kneten. Falls der Teig sich etwas fest anfühlen sollte, weiteres Wasser dazugeben. Den Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank (in Butterbrotpapier eingewickelt) ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel, den Knoblauch und den Spinat zufügen. Alles weiter erhitzen bis der Spinat zusammengefallen ist. Die Masse anschließend im Blender mixen.
  • Sobald die Mixmasse abgekühlt ist, die Sahne, die Eier und die Gewürze untermischen.
  • Die Pie-Förmchen mit Olivenöl ausstreichen.
  • Nun etwas mehr als die Hälfte des Mürbeteigs aus dem Kühlschrank nehmen und in 6 Teile schneiden. Jeweils einen Teil auswellen und in die Pieform geben.
  • Anschließend die Spinatmixmasse in die 6 Förmchen verteilen und mit dem Schafskäse Augen und Mund legen.
  • Den Backofen vorheizen und bei 180° ca. 25-30 Minuten backen. Der Rand sollte knusprig braun sein.

Grusel-Buletten

  • In der Butter die Zwiebel, Knoblauchwürfel und die Petersilie weich dünsten.
  • Sobald die Zwiebelmasse abgekühlt ist, alle weiteren Zutaten zufügen und zu einem Fleischteig zusammenrühren und kurz durchziehen lassen.
  • 4 große Buletten formen.
  • Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Buletten jeweils 4 Minuten pro Seite bei hoher Hitze anbraten.
  • Sobald die Buletten etwas abgekühlt sind, mit den Lakritzaugen verzieren und Füße aus einer grünen Paprika schnitzen.

Fledermaus-Kekse

  • Alle Zutaten zu einem Mürbeteig zusammenkneten.
  • Den Teig in Butterbrotpapier einwickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Nun den Teig auswellen, Fledermäuse ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier geben.
  • Den Backofen vorheizen und die Kekse ca. 12-15 Minuten bei 180° backen.
  • Optional mit Schokoladenglassur überziehen.

Notizen

Als Aperitif passt super eine Bloody Mary (auch ohne Alkohol möglich).
Als Gastgeschenk könnt ihr die Fledermaus-Kekse in kleine Zellophantütchen verpacken und euren Gästen zum Abschied mit auf den Weg geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating