Fisch-Krabben-Curry

Drucken

Fisch-Krabben-Curry

Nach Gans & Co haben wir einfach keine Lust auf das traditionelle Silvesteressen Raclette. Schon beim Gedanken an geschmolzenen Käse zieht sich der Magen zusammen. Welche Alternativen gibt es? Auch die Zubereitung sollte rasch gehen? Ein fruchtiges Fischcurry ist genau das Richtige!
Gericht Hauptgericht
Land & Region Südost-Asien
Keyword Winter, schnell zubereitet
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 2
Autor Regina

Equipment

  • Wok

Zutaten

Fisch

  • 300 g Kabeljau-Filet
  • 8 Garnelen

Gemüse und Obst

  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • geriebener Ingwer
  • 1/2 rote Spitzpaprika
  • 1 kleine Zucchini
  • 2 große Champignons
  • 250 g geschnittene Ananas

Gewürze und sonstige Zutaten

  • 5 EL Erdnussöl
  • 2 EL rotes Thai-Currypulver (je nach Schärfe weniger)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 60 g Mie-Nudeln
  • Koriander zum Bestreuen

Anleitungen

  • Alles Gemüse in „stäbchengerechte“ Stücke, bzw. Ringe schneiden, ebenfalls den Fisch würfeln.
  • Im Wok das Erdnussöl erhitzen
  • Sobald das Öl heiß ist, den in Scheiben geschnittenen Pak Choi, die rote Paprika, die Frühlingszwiebeln, den Knoblauch und die Zucchini im Wok kurz bei höchster Stufe ca. 2 Minuten anbraten. Das Gemüse sollte ständig umgerührt werden.
  • Dann fügt ihr das Gewürzpulver und den Ingwer hinzu und rührt alles nochmals gut durch.
  • Nun gießt ihr die Kokosmich auf und fügt die Ananasstücke und die Nudeln bei.
  • Ihr rührt weiter bis das Ganze schön "blubbert" und lasst es weiter bei mittlerer Hitze 5 Minuten ziehen.
  • Zum Schluss gebt ihr den Fisch und die Garnelen hinzu und lasst alles weitere 1 1/2 Minuten bei geschlossenen Deckel bei mittlerer Hitze kochen.
  • In Bowls verteilen und mit Koriander bestreuen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating