Go Back
Drucken

Altrömisches Dinner - die Vorspeise

Die kulinarische Weltreise reist mit unserem Reiseleiter Volker (volkermampft.de) nach Italien.
Bei der Reise nach Italien reise ich 2000 Jahre zurück ins Rom der Kaiserzeit.
Zur Vorspeise, "Moretum", einer Schafskäsecreme, nach einem Rezept von Vergil passen "Mustacei", Mostbrötchen, nach einem Rezept von M. Porcius Cato. Die Interpretation dieser Rezepte wurde von mir vorgenommen.
Vollkornbrötchen und Schafskäsecreme schmecken einfach lecker. Meine Gäste waren verblüfft über die Würzung der Brötchen. Sie dufteten und schmeckten verführerisch.
Mich erinnerten die Brötchen an das Pain d'Espices aus Frankreich. Diese Kombination, Schafskäsecreme mit diesen würzigen Brötchen, wird in mein Kochrepertoire übergehe
Lest mal Peters Artikel "Happy Rente mit den Römern"!
Gericht Vorspeise
Land & Region Italien
Keyword Moretum, Mostbrötchen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 day
Portionen 4
Autor regina

Equipment

  • 1 Getreidemühle
  • 1 Baguettebackform
  • 1 Parmesanreibe
  • 1 Eisportionierer

Zutaten

Moretum

  • 400 g Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken
  • 4 Knoblauchzehen durch die Presse gedrückt
  • 2 EL Korianderblätter gehackt
  • 1 TL Weinraute gemörsert
  • 1 TL Liebstöckel (frisch) gehackt
  • 1 EL weißer Balsamico-Essig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/4 TL Salz

Mostbrötchen-Mustacei

  • 300 g Weizenmehl oder Gersenmehl frisch gemahlen (Getreidemühle)
  • 10 g Hefe
  • 200 ml Traubenmost (Roter Federweißer)
  • 2 EL Honig
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Anissamen gemörsert
  • 1/2 TL Kümmel gemörsert
  • 1 TL Kreuzkümmel gemörsert
  • 50 ml Olivenöl
  • 50 g Parmesan gerieben
  • 15 Lorbeerblätter

Anleitungen

Moretum

  • Den zerkrümelten Schafskäse, die gehackten Korianderblätter, die Weinraute, den Knoblauch,den Liebstöckel, den Essig, das Olivenöl und das Salz zu einer Paste vermischen.
  • Im Kühlschrank durchziehen lassen, eventuell über Nacht.
  • Zum Portionieren den Schafskäse mit dem Eisportionierer "Kugeln" abstechen.

Mostbrötchen-Mustacei

  • Am Vorabend im Traubenmost die Hefe auflösen.
  • Salz, Honig, Mehl, Anissamen, Kümmel, Schwarzkümmel, Butterschmalz und Parmesan unterrühren und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  • Nun geht es ans Formen der Brötchen. Ich formte kleine Laibchen, da ich die Brötchen im Bagetteblech backen will.
  • An der Unterseite der Brötchen klebt ihr jeweils ein frisches Lorbeerblatt fest. Auch das würzt die Brötchen.
  • Ihr legt die Brötchen auf das Baguetteblech auf einem Backpapier nebeneinander und lasst sie erneut ca. 45 Minuten gehen.
  • Sobald die Brötchen schön gegangen sind, ritzt ihr sie an der Oberseite mit einem Messer ein.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft (mit einer Tasse Wasser am Backofenboden für die ersten 10 Minuten) ca. 20 Minuten backen, bis die Brötchen goldgelb gebacken sind. Ich verwendete roten Traubenmost, so waren sie leicht rötlich. Sie sollten sich hohl anhören, wenn ihr unten an die Unterseite klopft.

Notizen

Die Mostbrötchen noch vom Backen warm und dazu das Moretum schmeckt einfach wunderbar.
Im Originalrezept von Cato wird Schmalz verwandt. Ich zog das gesunde Olivenöl vor.