Go Back
Drucken

Mürbeteigtarte mit Zacuscă für den Osterbrunch

Die vegetarische Tarte für den für Osterbrunch lässt sich prima am Vortag backen. Eure Gäste werden begeistert sein.
Entstanden ist mein Rezept durch die "Kulinarische Weltreise" mit volkermampft. Die Zacuscā schmeckte so super, dass ich dachte, die Masse könnte sich gut auf einer pikanten Tarte machen.
Reisen erweitert den Horizont. Unsere Reisen in fremde Länder sind im Moment nicht möglich. Auch nach Rumänien wollte ich im Moment wegen der Nähe zur Ukraine nicht reisen. So ist es wunderbar, mit volkermampft als Tourguide und gemeinsam mit vielen Reisegenoss*innen bei der "Kulinarischen Weltreise" etwas von der Welt zu sehen, sich mit dem Reiseland politisch auseinanderzusetzen und als Foodie neue Rezepte kennenzulernen und selbst welche zu kreieren. Mir macht es riesigen Spaß, selbst Rezepte zu entwickeln.
Gericht Gebäck
Keyword Mürbeteig mit Haselnüssen, Zacuscā
Autor regina

Equipment

  • Tarteforme Ø 28
  • Hasenaustecherform

Zutaten

Mürbeteig

  • 170 g Mehl
  • 80 g gemahlene Haselnüsse
  • 125 g Butter zimmerwarm
  • 1 TL Salz
  • 8 EL kaltes Wasser
  • Fett für die Tarteform

Anleitungen

Teig und Tarteforme auslegen

  • Alle Zutaten, Mehl, gemahlene Haselnüsse, Salz, Wasser, Butter rasch zu einem Teig zusammenkneten.
  • 1 Stunde im Kühlschrank, in Frischhaltefolie eingewickelt, kühl stellen.
  • 4/5 des Teiges ausrollen und die Teigplatte in die gefettete Teigform legen.

Fertigstellung

  • Die 600 g Zacuscā in die Tortenform füllen und glatt streichen.
  • Mit dem 1/5 des Teiges Hasen ausstechen und auf die Tarte legen.
  • Im Backofen bei 180° Unter/Oberhitze ca. 50 Minuten backen. Der Teig sollte am Rand deutlich sich gebräunt haben.