Go Back
Drucken

Singapur Laksa mit Fisch und Hähnchen

Als Schwäbin mag ich Nudelsuppen für mein Leben gern. Diese fruchtig-würzige Singapur-Laksa mag ich besonders gerne. Sie ist der perfekte Seelentröster für regnerische Tage. Sie schmeckt super und regt die Geschmacksnerven an.
So war ich begeistert, dass Volkermampft Singapur als Thema beim Koch-Event "Die kulinarische Weltreise" im April nannte. So kann ich mal wieder meine Singapur-Laksa kochen.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Singapur
Keyword Fisch, Hähnchenbrust, Laksa Paste, Pak Choi
Portionen 2
Autor regina

Equipment

  • Feine Reibe für die Schale der Limette
  • Blender für Laksa Paste
  • Wok
  • Spätzles/Blanchierheber

Zutaten

Laksa Paste

  • 20 g Koriander frisch mit Blätter und Stängel
  • 15 g frischer Ingwer geschält
  • 10 g frisches Kurkuma geschält
  • 40 g Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bio-Limette Schale und Saft
  • 2 Zitronengrasstängel nur das Weiße
  • 1 EL Cashew-Kerne
  • 1 TL Cumin
  • 1 EL Fischsoße
  • 2 EL Sojasoße
  • 25 ml Erdnussöl
  • 1 EL brauner Zucker
  • 3 getrocknete Chili in Wasser eingeweicht
  • Wasser zum Verdünnen

Laksa

  • 250 g Hähnchenfleisch in Würfel geschnitten
  • 250 g Kabelau in Würfel geschnitten
  • 250 ml Kokosmilch
  • 100 g Reisnudeln
  • 50 g Mie-Nudeln
  • 120 g Pak Choi gewaschen und grob geschnitten
  • 60 g Laksa Paste
  • 25 ml Erdnussöl
  • 1 TL Salz für das Nudelwasser
  • 1 l Nudelwasser

Topping

  • 1/2 Chili frisch gehackt
  • 20 g frischer Koriander grob geschnitten
  • 2 Eier hart gekocht, gepellt und in Hälften geschnitten

Anleitungen

Laksa Paste

  • Alle Zutaten für die Paste in den Mixer geben und nach und nach tröpfchenweise Wasser zugeben, so dass eine Curry-Paste entsteht.

Laksa-Nudeln und Hähnchen

  • Das Nudelwasser in einem kleineren Topf zum Kochen bringen. Das Salz zufügen.
  • Zunächst die Reisnudeln nach angezeigter Kochzeit kochen und dann sofort in die zuvor warmgestellten Suppenschalen mit einem einfüllen und weiter warm halten.
  • Im Nudelwasser die Weizennudeln weich kochen und ebenfalls mit dem Blanchierheber in die Suppenschalen füllen.
  • Dann die Hähnchenstücke ca. 3 Minuten im Nudelwasser gar ziehen lassen und ebenfalls in die Suppenschalen füllen.
  • Laksabrühe und Fisch
  • Das Erdnussöl im Wok erhitzen und die selbsthergestellte Laksa-Paste darin erhitzen.
  • Mit der Nudel-Hähnchenbrühe ablöschen und die Kokosmilch langsam unter dem weiteren Erhitzen einrühren.
  • Die Pak-Choi Blätter zufügen und warten, bis sie leicht zusammenfallen (das geht ganz rasch).
  • Die Fischstückchen auf den Blanchierheber geben und in der Brühe kurz gar ziehen lassen.
  • Nun in die warm gestellen Schalen den Fisch verteilen.
  • Nochmals abschmecken - vielleicht fehlt noch etwas Sojasoße? Schärfe (Chilistückchen)?

Fertigstellung

  • Die Laksasoße in die Schalen verteilen und mit den Korianderblättern und den Chilistückchen belegen.

Notizen

Für die Laksa kann die Paste einen Tag zuvor hergestellt werden, so dass am Zubereitungstag die Zubereitung ruckzuck erfolgen kann.
Die Reste der Laksa-Paste können ca. 1 Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden und z.B. für ein Gemüsecurry verwandt werden.